Schneechaos am Wochenende verärgerte Fluggäste

E-mail Print PDF

Schneechaos am Wochenende verärgerte Fluggäste

Der Schneefall am Wochenende hat Beijing vielleicht in eine pitoreske Stadt verwandelt, aber für viele, die im Capital International Airport festsaßen, war er bloß ermüdend und mühsam.
Es war ein Gedrängel auf dem Flughafen in Beijing. Nachdem sich wegen des starken Schneefalls am Sonntag über 200 Flüge verspätetet hatten, geriet die Lage wegen eines schlechten oder nicht existierenden Kundendienstes an den Schaltern der Fluggesellschaften außer Kontrolle. Die wichtigsten Fluglinien wie Air China, China Eastern Airlines und Hainan Airlines sind von den Passagieren heftig kritisiert worden, weil sie offensichtlich keine Notfallpläne hatten und nur sehr schlecht mit der Lage klar kamen. "Es war die Hölle", berichtete ein Opfer von Air China. "Die Leute standen nicht an und einige sind sogar über die Checkin-Schalter hinweg geklettert, um die Damen anzuschreien, weil sie so einen schlechten Job machen." Die Fluglinien und der Flughafen seien unfähig gewesen, irgendwelche Notfallmaßnahmen umzusetzen.

Viele gestrichene und verspätete Flüge haben dazu geführt, dass die Reisegäste gleich reihenweise auf dem Flugplatz gestrandet sind, der ihnen aber keinen Platz zum Bleiben anbieten konnte. Viele berichteten, dass sie nicht über den Status ihres Flugs oder den abgeänderten Flugplan informiert worden waren. Schlimmer traf es Reisende in einem Flugzeug nach Taipei. Diese beklagten sich, dass sie neun Stunden im Innern eines Flugzeugs festsaßen und dort weder Wasser noch Essen serviert bekommen hätten. Der Flug hätte am Sonntag starten sollen, aber die Passagiere mussten bis auf den Start warten. Fang Shanshan, die nach Shanghai wollte, beklagte sich über den ineffizienten Umgang am Schalter. Sie brauchte mehr als eine Stunde, um den Flug umschreiben zu lassen: "Alles war ausgebucht und der Manager der Fluglinie sagte uns, dass es keine Garantie gibt, wenn er unsere Namen auf die Warteliste setzt."

Ein Manager von Air China mit dem Nachnamen Lui sagte am Montag, dass seine Firma versucht habe, die Situation zu verbessern. Aber die vielen Passagiere und die unvorhersehbaren Wetterbedingungen hätten es verunmöglicht, es allen Fluggästen recht zu machen. "Alle Passagiere, deren Flug gestrichen wurde, bekommen das Ticket vollständig ersetzt, während der Rest eine Einschädigung von 300 Yuan erhält."
Ein Sprecher des Flugplatzes bestritt, dass der Betrieb chaotisch war. Am Sonntag sei alles vollkommen normal abgelaufen. Ein Offizieller des Beijing Capital International Airport hingegen sagte zu Xinhua, dass der Betrieb erst wieder zur Normalität zurückkehrte, als am Montag das letzte gestrandete Flugzeug startete.

Artikel Auswahl von Internet.  Redakteur: www.kaisertour.cn

 

Hallo, Guten Tag

Tour mit Wohnmobil in China

tours bus Self-driven

Xingang curise - Beijing transfer

xingang

Sondere Flüge

flight

Beijing Tours

china great wall